Ralf Turtschi

www.agenturtschi.jimdo.com

Ralf Turtschi, 22. Mai 1955, ist gelernter Schriftsetzer. Nach verschiedenen beruflichen Weiterbildungen und Stationen hat er 1988 die R. Turtschi AG, visuelle Kommunikation gegründet. Die Agentur arbeitete für nationale und internationale Kunden in einigen Bereichen der visuellen Kommunikation. Zahlreiche Logos, Corporate Designs, Bilderwelten und Werbemittel sind in dieser Zeit entstanden. Turtschi beschäftigte in dieser Zeit als Auftraggeber und «Regieassistent» Fotografen. Als Experte für Grafikdesign und Typografie ist er Autor der Fachbücher «Praktische Typografie», «Mediendesign», «Making of» und «Zeichen setzen!», ausserdem ist er für verschiedene Magazine als Journalist im Einsatz. Turtschi kennt sich in der Berufsbildung aus, er war Prüfungsexperte und verfügt über eine langjährige Praxis als Kursleiter (InDesign, Illustrator, Photoshop, Lightroom), Dozent und Referent. Er ist unter anderem im Zentrum Bildung Baden tätig, wo er in der Höheren Fachschule für Fotografie und beim Diplomlehrgang Fotografie unterrichtet. Ralf Turtschi arbeitet heute freischaffend als Journalist und Fotograf.

Sein fotografischer Werdegang startete 1973 mit einer Spiegelreflexkamera Minolta SRT-303, die er als Hobbyfotograf einsetzte. Bereits 1999 begann er digital zu fotografieren, 2005 entstand das erste digital hergestellte Fotobuch. Seither sind etwa 80 Fotobücher entstanden, die Broschüre «Fotobücher gestalten» ist ein weiteres Werk aus seiner Hand. Ab 2015 wendet sich Ralf Turtschi intensiv der Fotografie zu, er arbeitet als Fotoreporter für eine Zeitung, wo er die verschiedenen Genres kennenlernt. Immer wieder erhält er Gelegenheit neue Kameras (Nikon, Canon, Fuji) zu testen und darüber zu berichten. Seine Bilder werden weiterhin geschätzt und publiziert, unter anderem erschien eine Geschichte im Tagblatt der Stadt Zürich und im Tages-Anzeiger, darin berichtet er von seinem Fotoprojekt, alle Parkhäuser der Stadt von innen zu fotografieren. Es entstanden über 3500 Aufnahmen. Für eine WWF-Publikation steuert er 2017 Naturaufnahmen aus der Gegend der Flumserberge bei.

Ralf Turtschi ist als Profi in der visuellen Kommunikation kein fotografischer Spezialist. Vielmehr findet er in der Abwechslung spannende Aufgaben. Er mäandriert mit Lust zwischen Mensch, Tier, Natur, Architektur, Signaletik, Street, Nacht, Food, Still. 

Aktuell beschäftigt er sich mit zwei fotografischen Projekten: «Baumleben» und «Vertikalbegrünung der Stadt Zürich» Beide Projekte sind inzwischen als Fotobuch sichtbar. 

Ralf Turtschis Seminar am digitalEVENT:

Gestaltungsgesetze in der Fotografie